Abitur in Hamburg

Icon Allgemeines und Besonderheiten zum Abitur

Allgemeines und Besonderheiten zum Abi

In der zweitgrößten Stadt Deutschlands endet die Profiloberstufe in den letzten Jahren mit der Studienstufe, die euch ermöglicht, das Abitur abzulegen.

Sie umfasst an den Gymnasien die Jahrgangsstufe 11 und 12, an den Stadtteilschulen und den beruflichen Gymnasien 12 und 13. Die 2 Jahre der Studienstufe werden in 4 Halbjahre (HJ) unterteilt und gewertet. Eure Punkte sammelt ihr in zwei Blöcken: zuerst in euren Kursen, danach in den Prüfungen.

Ihr belegt in der Studienstufe zwei Leistungskurse, die auch zwei eurer Prüfungsfächer ausmachen; dazu kommen zwei Prüfungen in euren Grundkursen und optional eine extra Lernleistung. Insgesamt könnt ihr damit auf fünf Prüfungsfächer kommen.

In Hamburg verbindet ihr bei der Wahl eurer Profile die Fächer und Seminare mit einem gemeinsamen Schwerpunkt. Die Seminare zeigen euch besondere Methodiken, die euch z.B. das Lernen erleichtern.



Icon Allgemeines und Besonderheiten zum Abitur

Kurswahl und Einbringungsverpflichtungen

In diesem ersten Block könnt ihr maximal 600 Punkte (was durchgängig einer 1+ oder 15 Punkten in allen Fächern entspräche) sammeln, die ihr über eure erbrachten Leistungen innerhalb der Kurse erreicht.

Im sprachlich/literarisch/künstlerischen Aufgabenfeld müsst ihr das Fach Deutsch, sowie eine weitere fortgeführte Fremdsprache in allen vier HJ belegen und in die Abiturschnitt einrechnen. Entscheiden dürft ihr euch, ob ihr Kunst, Musik oder Theater ebenfalls 4 HJ belegen möchtet, dessen Noten ihr auch einbringen müsst.

Solltet in der Sekundarstufe 1 keine zweite Fremdsprache aufgenommen haben, so müsst ihr das nun tun: 4 HJ lang von denen ihr nur zwei einbringen müsst.

In den gesellschaftlichen Fächern dürft ihr euch zwischen Philosophie und Religion entscheiden, was vier HJ zu belegen ist, später aber nicht gewertet werden muss. Alle vier HJ müsst ihr allerdings Geschichte, PWG (Politik/Gesellschaft/Wirtschaft) oder Geographie werten lassen.

Aus dem dritten Aufgabenbereich sind die Fächer Mathematik und eine Naturwissenschaft, bei der ihr euch zwischen Biologie, Chemie und Physik entscheiden dürft, für alle vier HJ zu belegen und auch zu werten.

In allen 4 HJ der Studienstufe müsst ihr einen Sportkurs wählen. Hier gilt: Maximal drei Halbjahre dürfen davon gewertet werden, verpflichtend ist jedoch keines.

Falls in eurem Profil ein Seminar eingerichtet wurde, so besucht ihr dieses alle vier HJ und müsst dessen Noten auch einrechnen lassen. Falls ihr das nicht habt, sind diese Stunden pro Woche bei euch in andere Fächern aufgeteilt worden.

Habt ihr alle Pflichtbelegungen erreicht, so addiert ihr die alle Punkte daraus.



Icon Allgemeines und Besonderheiten zum Abitur

Schriftliche und mündliche Prüfungen

Innerhalb eurer Prüfungen können maximal 300 Punkte erreicht werden, da alle Noten fünffach zählen. Sollte ihr eine besondere Lernleistung erbringen, so werden die Prüfungen vierfach gewertet.

Prüfen lasst ihr euch in mindestens zwei von drei Kernfächern (Mathe, Deutsch bzw. fortgeführter Fremdsprache). Davon muss mindestens eine schriftlich sein, eine andere darf auch in Form einer Präsentation gehalten werden. Ebenfalls schriftlich ist die Prüfung in eurem profilgebenden Fach, welches ihr vorher gewählt habt. Als optionales 5. Prüfungsfach gilt eure besondere Lernleistung, das Fach dafür dürft ihr euch ebenfalls aussuchen.

Wichtig ist nur, dass ihr alle drei Aufgabenfelder mit den Prüfungen abdeckt. Egal, ob ihr euch in 4 oder 5 Fächern prüfen lasst: ihr dürft nur in zwei davon mit weniger als 5 Punkten (bei einfacher Wertung) erreichen, in keinem dürft ihr 0 Punkte haben.

In diesem zweiten Block könnt ihr bei voller Punktzahl in jedem Fach insgesamt 300 Punkte erreichen.

Weitere Bedingungen

Addiert ihr nun eure Punkte aus Block 1 und Block 2 zusammen, ergibt die Summe das Ergebnis eures Abiturs. Um es zu bestehen, müssen von den maximalen 900 Punkten mindestens 300 erreicht werden. Dies entspräche einem Abischnitt von 4,0

Das ist euch alles zu kompliziert? Dann nutzt einen Abirechner! Zuverlässige Ergebnisse für Hamburg liefert beispielsweise der Abirechner von www.schuelerpilot.de.